14 Jan

Volksbegehren “Rettet die Bienen” zugelassen – Eintragungsfrist beginnt am 31. Januar 2019

Eine Chance für mehr Arten- und Naturschutz in Bayern: Das von der ÖDP initiierte und von zahlreichen lokalen, regionalen und überregionalen Initiativen, Gruppen und Interessenverbänden unterstützte Volksbegehren “Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!” erhält die Chance auf einen Erfolg. Nun sind die Bürger gefragt.

Mehr lesen

07 Jan

Ein schmaler Grat: Schutz vor und von Insekten

Pestizide und Insekten sind keine Freunde. Kein Wunder, da die Gifte eine tödliche Gefahr für die Lebewesen darstellen. Beim nackten Blick auf den Schutz des Menschen vor Insekten wären Pestizide & Co. ideale Handwerkszeuge. Allerdings ist diese Perspektive viel zu engstirnig und schadet dem Menschen bei umfassender Analyse sogar.

Mehr lesen

31 Dez

Das Jahr 2018 im Muggergitter-Blog

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen. 2018 war geprägt von vielen Turbulenzen und besorgniserregenden Nachrichten. Auch das Thema Insektenschutz schaffte es in die Top-Schlagzeilen, allerdings weniger im Sinne des Schutzes vor Insekten. Dies haben wir auch in diesem Blog mehrfach thematisiert.

Mehr lesen

22 Dez

Icaridin: In Sachen Insektenschutz Fluch und Segen zugleich

Insektenschutz hat viele Facetten. Die eine Musterlösung gibt es nicht, vielmehr muss jeder Mensch seinen Weg finden. Faktoren wie Aufkommen der Quälgeister, natürliche oder chemische Wirkstoffe, Kosten oder Aufwand spielen eine Rolle. Allerdings gibt es einige Vorkehrungen, die fast bei jedem Zielobjekt der Blutsauger Sinn machen. So schützt ein Fliegengitter die eigenen vier Wände nie zu hundert Prozent, aber nachhaltig. Ebenso nehmen Menschen unter freiem Himmel gerne Insektensprays in die Pflicht. Durch einen Schutzfilm vermiesen sie den Angreifern ihren Appetit. Doch gibt es auch Nebenwirkungen? Eine interessante Studie brachte unlängst neue Erkenntnisse zu Tage. Mehr lesen

13 Dez

Insekt des Jahres 2011: Die Große Kerbameise – Kleines Tier ganz groß

Herzlichen Glückwunsch, Formica exsecta! Mit dem wissenschaftlichen Namen kann der „Otto-Normal-Verbraucher“ nichts anfangen. Mit der biologischen Benennung durchaus etwas mehr. Die „Große Kerbameise“ setzte sich im Jahre 2011 gegen große und harte Konkurrenz durch. Verdienter Lohn: Die Trophäe bei der „Wahl zum Insekt des Jahres“. Nach näherer Analyse wird die Entscheidung der Jury verständlich. Mehr lesen

28 Nov

Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden – Teil 2

Im vorletzten Beitrag haben wir Ihnen bereits acht Infektionskrankheiten beschrieben, die von Mücken übertragen werden können. Nachfolgend erweitern wir die Liste um weitere acht Risiken, gegen die Sie sich mit Insektenschutzgittern wappnen können, denn die übertragenden Blutsauger könnten sich im Zuge des Klimawandels in Europa ausbreiten.

Mehr lesen

21 Nov

Flugverhalten von Insekten

1981 verzauberte Grand-Prix-Sängerin Nicole mit ihrem Schlager “Flieg nicht so hoch mein kleiner Freund” die Fangemeinde. Die Begründung für ihren Ratschlag liefert sie bereits in der zweiten Strophe: “Die Sonne brennt dort oben heiß.” Die Sorge der Schlagersängerin bezog sich weniger auf ein Insekt als auf einen Vogel. Aber wie schaut das Flugverhalten von Insekten aus? Benötigen die ebenfalls Tipps von Songwritern? Oder kann der Mensch durch genaue Analyse ihres Flugverhaltens sogar einen gewissen Eigenschutz ableiten?

Mehr lesen

14 Nov

Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden – Teil 1

Ein Jahr voller Wetterkapriolen neigt sich langsam dem Ende. Während bei uns in Mitteleuropa gefühlt der längste aller Sommer herrschte, wurde es andernorts teilweise unerträglich. Durch Hitze und Trockenheit brennen Wälder und der Permafrostboden taut. Das Klima zieht neue Grenzen. In seinem Schlepptau ziehen tropische Mückenarten in nördlichere Gefilde und bringen Krankheiten mit. Welche Infektionen werden eigentlich von Mücken & Co übertragen?

Mehr lesen

07 Nov

Der Award für Krabbeltiere: Insekt des Jahres 2010 – Der Ameisenlöwe

Ameisen und Löwen kennt jedes Kind. Unter „Ameisenlöwen“ können sich die meisten „Hobby-Biologen“ jedoch eher weniger vorstellen. Allerdings verschafften die zwei bekannten Tiere dem „Ameisenlöwen“ durchaus seinen Namen. Aus welchen Gründen entstand also die Wortneuschöpfung? Und warum spart sich das Insekt das Toilettenpapier? Mehr lesen