12 Jun

Ein starkes Duo: Fliegengitter und Mückennetz

Es gibt wohl keinen Menschen, der sich über Mückenstiche freut. Juckreiz ist meist das unbeliebte Ergebnis. Trotzdem sollte ein Aspekt der Plagegeister nicht unter den Tisch fallen. Sie sind für das ökologische Gleichgewicht elementar wichtig. Beispielsweise würden aufgrund der fehlenden Bestäubung zahlreiche Pflanzenarten aussterben. Umso dankbarer ist die Natur, wenn wir die blutsaugenden Flieger am Leben lassen. Deshalb sind natürliche Barrieren mehr als nur eine von vielen Alternativen. Das berühmte Moskitonetz sorgt in Verbindung mit Fliegengittern für eine Art Vollkasko-Schutz beim Zielobjekt.

Mehr lesen

28 Mai

Nicht kratzen! Tipps gegen den Juckreiz nach Mückenstichen

Wir können uns noch so gut vor zudringlichen Mücken abschirmen, gelegentlich passiert es einfach, dass wir von einer gestochen werden. Dann gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die juckende Einstichstelle zu behandeln. Nachfolgend haben wir Ihnen Tipps zusammengestellt.

Mehr lesen

19 Mai

Unliebsame Mitbewohner: Buckelkäfer

Sie sind so groß wie kleine Zecken, teilen sich den Lebensraum mit Spinnen und treten gelegentlich in Massen auf. Weder saugen sie Blut noch befallen sie Haustiere. Trotzdem können sie Schäden anrichten und sind vor allem eines: lästig.

Mehr lesen

04 Mai

Mücke vs. Fliege: Worin bestehen die Unterschiede?

„Muck nicht auf, sonst fliegst du raus.“ In dieser Drohung eines Disco-Türstehers verstecken sich gleich zwei Tier-Metaphern. Die „Mucke“ als Ausprägung der „Mücke“ und die „Fliege“. Tatsächlich bedeutet „mucken“ im ursprünglichen Sinn das laute Brummeln einer Mücke. Im übertragenen Kontext hinsichtlich des Eingangssatzes heißt „aufmucken“ so viel wie „meutern“, „entgegentreten“ oder „rebellieren“. Die Bedeutung des Wortes „rausfliegen“ ist selbsterklärend. Der mögliche Zusatz „im hohen Bogen“ würde dem Ergebnis mehr Schmerzen verleihen. Mücke hin, Fliege her. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen diesen beiden Geschöpfen?

Mehr lesen

13 Apr

Wenn die Ameisen kommen

Ameisen sind wirklich nützliche Tiere. Unverzichtbar bei der Entsorgung organischer Abfälle lockern sie das Erdreich auf und verbreiten Pflanzensamen. Vor allem bei den oftmals riesigen Ameisenhaufen an Waldrändern oder den exotischen Blattschneiderameisen kann man fasziniert beobachten, wie perfekt ein Staat funktionieren kann. Ein Ameisenvolk lässt sich durchaus als ein Lebewesen begreifen.

Mehr lesen

25 Feb

Gastbeitrag: Was machen Bienen im Winter?

Im Sommer sieht man sie überall schwärmen: Bienen. Wie aber verbringen die nützlichen Insekten eigentlich den Winter, wenn es keine Nahrung mehr gibt und draußen eisige Temperaturen herrschen? Honigbiene und Wildbiene gehen dabei unterschiedlich vor – nicht alle überstehen die kalte Jahreszeit.  Mehr lesen

11 Feb

Eine Weltreise durch das Reich der Insekten: Teil 12 – Schweden (2)

Kommen Sie mit uns zurück nach Schweden! Im ersten Teil unserer Skandinavienreise haben wir Ihnen den mittleren der drei nordeuropäischen Staaten Norwegen, Schweden und Finnland bereits nahegebracht. Was für die klimatischen Bedingungen zwischen Ostsee und dem nördlichen Polarkreis gilt, lässt sich auch für Flora und Fauna sagen. Skandinavien ist hier als ein Ganzes zu betrachten und Schweden steht stellvertretend für die drei Länder.

Mehr lesen

20 Jan

Eine Weltreise durch das Reich der Insekten: Teil 12 – Schweden (1)

In Kapitel 12 unserer Weltreise nehmen wir Sie mit nach Schweden. Entgegen der Meinung der meisten Mitteleuropäer ist es selbst im Winter in weiten Teilen Schwedens gar nicht so frostig. Der Golfstrom sorgt für eher milde Temperaturen entlang der mehr als 3.000 km langen schwedischen Küste und dies das ganze Jahr. Nur im Gebirge am Nordpolarkreis wird es im Winterhalbjahr ungemütlich zapfig.

Mehr lesen

19 Dez

Leckereien aus der Bienenproduktion: Honig-Vanillekipferl

Weihnachten ist das Fest der Besinnlichkeit und die Adventszeit eine Zeit, die dazu einlädt, zur Ruhe zu kommen und all jene Dinge zu tun, für die der Rest des Jahres so wenig Zeit bietet. Während die Natur einschläft, die Blumen ihre Kräfte sammeln und die Insekten in der Winterstarre verharren, werden wir nicht selten in der Küche aktiv und backen Leckereien, die uns die Zeit bis Weihnachten versüßen. Leider vergessen wir dabei oft, dass für viele unserer Weihnachtszutaten Insekten eine wichtige Rolle spielen, so beispielsweise für die Herstellung von Vanille, die nur von speziellen Insektenarten in Mexiko bestäubt werden kann. Oder Honig, dessen Gewinnung nur durch Bienen und Hummeln möglich ist.  Mehr lesen