26 Sep

Die Honigbiene in Gefahr – und was wir tun können

So klein wie sie ist, ist die Leistung der Honigbiene doch enorm. Als wichtigster Bestäuber weltweit ist sie für unsere Landwirtschaft – und damit sowohl ökologisch als auch ökonomisch – von höchster Wichtigkeit. Doch in den letzten Jahren wird immer häufiger vom zunehmenden Bienensterben berichtet – was verbirgt sich dahinter? Und was kann jeder Einzelne tun, um einen Beitrag zu leisten, der diese besorgniserregende Entwicklung aufhält?

Mehr lesen

05 Sep

Der Award für Krabbeltiere: Eine Videoreise durch die „Insekten des Jahres“ von 1999 bis 2017 – Das Jahr 2005 – Teil 2

Das Insekt des Jahres 2005 ist die Steinhummel. Nachdem wir uns im 1. Teil bereits mit ihrem Aussehen, Vorkommen und ihrer Entwicklung beschäftigt haben, gehen wir heute noch etwas weiter ins Detail. Außerdem geben wir Tipps, wie Sie Hummeln helfen können zu überleben und was zu tun ist, wenn Sie einer gestrandeten Hummel begegnen. Mehr lesen

20 Aug

Der Award für Krabbeltiere: Eine Videoreise durch die „Insekten des Jahres“ von 1999 bis 2017 – Das Jahr 2005 – Teil 1

Das Insekt des Jahres 2005 ist die Steinhummel (Bombus lapidarius), die derzeit in der Natur häufiger anzutreffen ist. Die Wahl zum Insekt des Jahres erfolgte nicht zufällig: Durch diese Auszeichnung soll auf die rund 30 einheimischen Hummelarten aufmerksam gemacht werden, die beim Bestäuben von Nutz- und Wildpflanzen enorme Arbeit leisten und aus diesem Grund besonders schützenswert sind. Außerdem soll mit einem Vorurteil aufgeräumt werden: Auch wenn die Hummel einen Stachel hat, so ist sie doch ein äußerst friedfertiges und stechfaules Tier, das seine Waffe nur im äußersten Notfall einsetzt. Mehr lesen

04 Aug

Tipps und Tricks für saubere Fensterscheiben

Ein Insektenschutzgitter hält nicht nur lästige Insekten davon ab, in den Wohnraum zu gelangen – auch Ihre Fensterscheiben profitieren von den praktischen Gittern. Denn jeder weiß, wie viel Dreck Insekten auf den Fenstern hinterlassen können – ein Problem, das vor allem Besitzer eines Dachfensters zur Genüge kennen werden. Doch mit den richtigen Hilfsmitteln bringen Sie Ihre Scheiben im Nu wieder zum Strahlen!

Mehr lesen

27 Jul

Die Kriebelmücken-Zeit hat begonnen – Wissenswertes über den Blutsauger

Der Sommer ist da – und damit auch die Kriebelmücken, unangenehme Zeitgenossen, die nur eines im Sinn haben: Blut saugen. Um das zu kriegen, gehen die Mücken ziemlich gnadenlos vor: Im Gegensatz zu vielen anderen Insekten stechen sie den Wirt nicht, sondern sie beißen ihn. Das Resultat sind schmerzhafte Schwellungen, die mit Infektionen bis hin zur Blutvergiftung einhergehen können. Mehr lesen

11 Jul

Eine Weltreise durch das Reich der Insekten – Teil 10: Island

Entstanden aus Feuer und Eis lockt der nördlichste Inselstaat der Welt mit faszinierenden Landschaften, in denen sich die Urgewalten in teils dramatisch anmutenden Szenerien darbieten. Der Reisende kann hier aktive Vulkane, heiße Quellen, gewaltige Gletscher, zerklüftete Felsenmeere, tosende Wasserfälle, imposante Fjorde und nächtens vor allem im Winter Nordlichter bewundern. Es ist nach wie vor dieselbe Ursprünglichkeit, die als archaische Kulisse gerne von Filmproduzenten auf der Leinwand festgehalten wird, wie sie auch die ersten Siedler dieses Eilands erlebt haben dürften.

Mehr lesen

28 Jun

Der Award für Krabbeltiere: Eine Videoreise durch die „Insekten des Jahres“ von 1999 bis 2017 – Das Jahr 2004

Alle Jahre wieder wird es gekürt – das Insekt des Jahres. Im Jahr 2004 wurde einem wahren Nachahmungskünstler diese Auszeichnung verliehen: Der Hainschwebfliege (Episyrphus balteatus). Dieses Fluginsekt, auch bekannt als Wander- oder Winterschwebfliege, gehört zur Familie der Schwebfliegen und fällt dadurch auf, dass es in seinem Aussehen der Wespe ähnelt und so nicht selten mit dem unangenehmen Mimikry[1]-Partner verwechselt wird. Die Angst, die sich daraus vor ihm ergibt, ist aber völlig unbegründet: Die Schwebfliege lebt ausschließlich von Nektar und Pollen und ist unter Gärtnern besonders geschätzt, da sie als Larve bis zu ihrer Verpuppung mehrere Hundert Blattläuse vertilgt. Mehr lesen

13 Jun

Insektenschutz mit Gruselfaktor: Fleischfressende Pflanzen (Teil 3)

Fleischfressende Pflanzen sind faszinierend – nicht nur, weil sie Tiere fressen und damit so einige Prinzipien der Evolution ins Gegenteil verkehren, sondern auch, weil sie optisch außergewöhnlich und – einfach gesagt – irgendwie anders sind. Wie schon erwähnt hat man es bei den Karnivoren mit ausgesprochenen Überlebenskünstlern zu tun. Sie verschaffen sich mit Hilfe ausgeklügelter Fangtechniken auch dort eine Lebensgrundlage, wo es die natürlichen Bedingungen nur schwer zulassen. Ihre Beute besteht größtenteils aus kleinen Insekten, beispielsweise Mücken oder Ameisen, einzelne Exemplare erbeuten aber auch kleine Säugetiere und Amphibien, etwa Mäuse oder Frösche.  Mehr lesen

08 Jun

Ansbach, die Muggergittermacherstadt

Heute wollen wir uns die Muggergittermacherstadt Ansbach ein bisschen näher betrachten. Weit davon entfernt, eine Metropole zu sein, besitzt Ansbach doch einige Attribute, die andere mittelfränkische Städte gerne hätten. Von der Größe her rangiert die Stadt mit ihren 41.000 Einwohnern auf Platz 4 im Bezirk, weit abgeschlagen hinter den drei zusammengewachsenen Großstädten Nürnberg, Fürth und Erlangen, und doch wird Mittelfranken von Ansbach aus verwaltet.

Mehr lesen