15 Jul

Gewittertierchen im Anflug – na und?

Sommerzeit ist Gewitterzeit. Gerade bei extremen Wetterschwankungen lädt sich die Luft mit Elektrizität auf und “entspannt” sich schließlich mit Blitz und Donner. Vor allem in ländlichen Gegenden taucht dabei ein Phänomen auf, das sicherlich viele kennen: Gewittertierchen.

Mehr lesen

07 Jul

Fliegengitter reparieren

Die Lebensdauer eines Fliegengitters übersteigt im Normalfall das Alter der ungeliebten Gäste um ein Vielfaches. Der Schutz darf sich durchaus das Prädikat einer „nachhaltigen Investition“ auf die Fahnen schreiben. Aber wie es bei jedem Gebrauchsgegenstand so ist: Die Lebensdauer hängt maßgeblich vom Material, den Witterungseinflüssen und dem Umgang ab. Das dünne Moskitonetz brilliert durch seinen Schutz vor Insekten, aber auch durch seine Luftdurchlässigkeit. Insbesondere durch falsche Handhabung sind Schäden nicht völlig auszuschließen. Was tun, wenn die Schwachstelle des Fliegengitters seinen Geist aufgibt? Mehr lesen

23 Jun

5G – Fortschritt oder Bedrohung?

Über, auf und unter der Erdoberfläche fleucht und kreucht es emsig, doch mit dem menschlichen Fortschritt mehren sich seit Jahren die Probleme für zahlreiche Insektenarten. Neben Flächenversiegelung, Monokulturen, Luft- und Lichtverschmutzung sowie dem großflächigen Einsatz von Pestiziden und anderen Giften tritt nun ein weiterer Aspekt in den Fokus: 5G, der zukünftige Mobilfunkstandard.

Mehr lesen

16 Jun

Insekt des Jahres 2017 – Die Gottesanbeterin

Es gibt auch Gewinner des Klimawandels. Hierzu zählt die „Gottesanbeterin“ als Insekt des Jahres 2017. Ohnehin wartet das Kleintier mit einigen Kuriositäten auf. Eine genauere Analyse über den Körperbau, das Verhalten und die Lebensgewohnheiten lohnt. Beispielsweise haben die Weibchen den Hut auf, zumal die Männchen nach der Paarung manchmal keinen mehr aufhaben können. Mehr lesen

07 Jun

Borkenkäfer – mein lieber Feind und „Kupferstecher“

In unserer Rubrik „Insekt des Jahres“ stellen wir interessante Kleinlebewesen ins Rampenlicht. Interessant meist deshalb, weil sie vom Aussterben bedroht sind oder die Jury sie aufgrund ihrer Lebensleistungen kürte. So brilliert beispielsweise der „Dunkelbraune Kugelspringer“ durch seinen existentiellen Mehrwert für den Waldboden, indem er diesen lüftet und für neue organische Substanz sorgt. Heute stellen wir aus aktuellem Anlass einen Käfer vor, der schon einige Zeit durch die Medien geistert. Der kleine Borkenkäfer bringt große Waldgebiete zum Aussterben und schafft es damit in die Hauptnachrichten der Tagesschau. Wir durchleuchten die Schattenseiten seines Verhaltens für die Natur. Mehr lesen

24 Mai

Insekt des Jahres 2016: Der Dunkelbraune Kugelspringer

Die Kür zum „Insekt des Jahres“ kam für den Dunkelbraunen Kugelspringer sicherlich etwas überraschend. Streng genommen gehört das Tier nämlich nicht zu den Insekten, sondern zu den Sechsfüßern. Allerdings schaute die Jury in diesem Fall über biologische Feinheiten hinweg. Immerhin glänzt die Art der Springschwänze durch ihre Nützlichkeit für andere Organismen.  Mehr lesen

17 Mai

Trotz Fliegengitter Kleintiere im Haus

Der Schutz von Fliegengittern ist unbestritten und alternativlos. Dennoch finden gelegentlich Kleintiere den Weg in Häuser. Einen hundertprozentigen Schutz gibt es also nicht. Vielmehr stellt sich die Frage, was sich für ein „Kleintier-Zoo“ ohne Fliegengitter in den eigenen vier Wänden aufhalten würde. Doch welche Schwachstellen gibt es trotz eines fachmännischen Schutzes?  Mehr lesen

10 Mai

Der Umzug ist für uns ein Quantensprung

Im Dezember 2017 zogen die Muggergittermacher innerhalb der Stadt Ansbach um. Seitdem sind eineinhalb Jahre vergangen – Zeit für ein erstes Resümee. Wir fragten Geschäftsführer Dr. Hans Mehringer, was sich seitdem alles verändert hat und wie er das „neue“ Firmengebäude in der Gutenbergstraße einschätzt.

Mehr lesen

29 Apr

Insekt des Jahres 2015 – Der Silbergrüne Bläuling

Aus dem offiziellen Namen ist eine Ableitung auf die Ordnung des Tieres unmöglich. Die Wahl zum „Insekt des Jahres 2015“ verrät allerdings die Klasse. Seit 1999 kürt die Jury jährlich ein Insekt, darunter verschiedene Ordnungen. Vertreter von Spezies der Schmetterlinge bekamen bereits drei Mal die Krone aufgesetzt. 2002 machte der Zitronenfalter den Anfang, gefolgt vom Esparsetten-Widderchen 2008 und – Trommelwirbel – 2015 vom Silbergrünen Bläuling. Hierbei handelt es sich nämlich ebenfalls um die Ordnung der Lepidoptera, übersetzt Schmetterlinge.

Mehr lesen