29 Mai

Die Muggergittermacher – ein erfolgreiches KMU

Immer wieder machen KMUs in Deutschland positive Schlagzeilen. Doch was sind eigentlich KMUs? Und was ist das Erfolgsrezept von mittelständischen Unternehmen wie den Muggergittermachern? Welche Bedeutung spielen diese Firmen für die Wirtschaftsleistung des Landes?

Der Begriff KMU steht für kleine und mittlere Unternehmen. In diese Kategorie fallen laut Definition des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn Betriebe mit unter 500 Mitarbeitern und einem Umsatz bis zu 50 Millionen Euro. Die Muggergittermacher zählen mit 45 Mitarbeitern zur Unterkategorie der kleinen Unternehmen.

Doch hinter der auf den ersten Blick simpel anmutenden Größenbeschreibung steckt viel mehr. Die Bedeutung dieser Unternehmensklasse wird schnell deutlich, wenn man die Statistik betrachtet. Über 99%* aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen in Deutschland sind KMUs und beschäftigen rund 59%* aller Arbeitnehmer in Deutschland. Dies verdeutlicht auch, wieso dem deutschen Mittelstand in politischen Debatten viel Bedeutung zugemessen wird und dieser als Jobmotor des Landes gilt.

Auch in Sachen Ausbildung sind kleine und mittlere Betriebe vorne mit dabei. Circa 82%* aller Ausbildungen werden in KMUs absolviert und tragen somit zum Erfolg des dualen Ausbildungssystems in Deutschland bei. Selbstverständlich sind auch die bekannten DAX-Unternehmen nicht untätig und tragen zur wirtschaftlichen Stärke bei, aber gerade die kleinen Unternehmen und der Mittelstand sind für viele Arbeitnehmer die erste Wahl. Sind große Unternehmen oft in Metropolen beheimatet,  findet man die leistungsstarken kleineren Unternehmen hingegen oft regional angesiedelt, was für viele Arbeitnehmer besonders attraktiv ist.

Auch erwarten viele Arbeitnehmer in punkto Arbeitsqualität heutzutage flache Hierarchien und ein familiäres Miteinander – Faktoren, die in Großkonzernen oftmals nicht mehr gegeben sind. Kurze Kommunikationswege und ein persönliches Miteinander sind im Mittelstand meist Standard. Gerade dieses Umfeld wirkt für viele inspirierend und so wundert es nicht, dass KMUs wie die Muggergittermacher immer wieder mit Innovationen und neuen Ideen aufwarten können.

Die Flexibilität, die ein gut geführtes mittelständisches Unternehmen bietet, zeigt sich oft auch in der besonderen Servicebereitschaft und Kundennähe. Bei Bestellungen oder Sonderanpassungen wird der Kunde noch als König behandelt und ist nicht nur eine anonyme Nummer im Buchungssystem. Wie die Muggergittermacher bieten die modernen KMUs oft ein Rundum-Sorglos-Paket, das die Produkte für den Kunden besonders attraktiv macht und das Qualitätssiegel „Made in Germany“ immer wieder neu definiert.

*Quelle: IMF Bonn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.