03 Jul

Gut vernetzt im Urlaub

Foto: Birute Vijeikiene / Depositphotos.com

Vorfreude macht sich gerade breit, denn es ist bald Ferienzeit… Die Sommerferien locken demnächst Millionen von Deutsche in nahe und ferne Länder. Urlaub im eigenen Land liegt dabei im Trend: Keine Sprachbarriere, gewohntes Essen und Fernsehprogramme und für Aktive bleiben in Deutschland sowieso keine Wünsche offen.

Hier gibt es Berge, Seen, Wälder, Meer und interessante Städte mit viel Kultur und Freizeitmöglichkeiten. In der Vorplanung einer Reise hat man die Qual der Wahl der Unterkunft. Obwohl immer mehr Urlauber per Wohnmobil oder Caravan unterwegs sind, bleibt der großen Mehrheit die Übernachtung in gemieteten Häusern. Ob Hotel, Pension, Ferienhaus oder -wohnung, Ferien auf dem Bauernhof, Berghütte oder Hausboot, die Auswahl an zur Verfügung stehenden vier Wänden mit Dach sind vielfältig.

Mittlerweile suchen die meisten Menschen ihr Domizil auf Zeit im Internet. Dabei tummeln sich zahlreiche Plattformen und buhlen um Gäste und um Anbieter. Damit jeder im riesigen Angebot findet, was seinen Vorstellungen von Urlaub am nächsten kommt, lassen sich die Ferienobjekte nach vielerlei Kriterien filtern. Neben Objektart, Größe, Preis und Verfügbarkeit zählen dazu auch allerhand Ausstattungsmerkmale von Balkon oder Garten über Internet, Pool, Sauna oder Barrierefreiheit.

Wir finden, dass bei den Auswahllisten der großen Anbieter etwas Wesentliches fehlt, nämlich die Angabe, ob Fenster und/oder Türen mit Insektenschutzgittern ausgestattet sind. Vielleicht liegt das daran, dass in vielen exotischen Reiseländern Insektenschutz nicht die Ausnahme, sondern Standard ist. Schließlich können ungebetene Blutsauger jeden Urlaub zum Fiasko werden lassen, was nicht nur den Gästen, sondern auch den Vermietern missfallen dürfte, spätestens wenn diese in den Bewertungsportalen mit schlechten Noten abgestraft werden.

Also, liebe Hoteliers, Pensionswirte und Privatvermieter, verwöhnt eure Gäste auch in Deutschland mit gut vernetzten Fenstern und Türen. Sie werden es euch danken, gerne wiederkommen und weiterempfehlen. Außerdem lassen sich die Kosten als Betriebsausgabe von der Steuer absetzen. Näheres dazu erfahrt ihr beim Finanzamt oder Steuerberatern, kompetente Ansprechpartner für die technische Ausstattung findet ihr bei uns – ganzjährig!

Ein Gedanke zu “Gut vernetzt im Urlaub

  1. Es stimmt, dass äußerst selten angegeben ist, ob und inwieweit die Zimmer mit Insektenschutz versehen sind.
    Andererseits kommt es ja auch immer sehr stark darauf an, wo sich das Hotel, das man bereisen möchte befindet.
    Hotels in Städten sind ja auch weit weniger betroffen, als Hotels direkt am See.

  2. Ich denke, für ein Hotel ist es doch selbstverständlich, dass für guten Mückenschutz gesorgt ist, jedenfalls insoweit wie es notwendig ist, das kommt ja darauf an.
    Habt ihr da etwa andere schlechte Erfahrungen gemacht?
    Ich würde ein Hotel mit Mückenschutz auch nicht wirklich loben, sondern nur dann schimpfen, wenn es keinen gibt?

  3. Alternativ kann man ja auch Urlaub in benachbarten deutschsprachigen Ländern machen 😀 Also ich mache immer Urlaub in Österreich oder der Schweiz, am liebsten zum Wandern oder Spa und Wellness. Kann dann auch mal ein ordentliches Designhotel sein, aber da lasse ich es mir gut gehen und bin nicht mit fremden Kulturen überfordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.