29 Jan

Megatrend Smart Home

Foto: Spengler & Meyer

Die intelligente Vernetzung und Steuerung von Heizung, Licht, Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik über PC, Tablet und Smartphone ist der Trend im Wohnbereich. Mit der nächsten Generation der Sprachassistenten gewinnt auch die künstliche Intelligenz zunehmend Einfluss in den Wohnräumen.

Bei Smart Home handelt es sich um mehr als technologische Gimmicks. Mit Hilfe der Vernetzung lässt sich viel Zeit sparen. Wer die Möglichkeiten ausnutzt, kann unangenehme und ruhestörende Arbeiten wie Staubsaugen, Wäsche waschen und Rasen mähen bereits erledigt haben, bevor er sein behaglich temperiertes Reich betritt, um genüsslich den Feierabend zu genießen, mit den Kindern zu spielen oder seinen Hobbys zu frönen.

Die schöne neue Wohnwelt wird möglich durch elektronische Systeme mit einfach zu bedienenden meist funkbasierten Steuermodulen und dazu kompatible Haustechnik und Geräte. Neben Bequemlichkeit erkaufen sich die Nutzer mit Smart Home bedarfsorientierte Energieeffizienz und Sicherheit. Im Optimalfall messen Sensoren Bewegungen und Abnormitäten, etwa bei der Luftqualität, können dadurch einerseits Einbrüche erschweren oder gar verhindern, andererseits Feuer oder Wasserschäden melden.

Wo ist der Bezug zum Insektenschutz?

Ganz einfach: Auch hochwertige Insektenschutzlösungen können Teil der Smart-Home-Infrastruktur werden. Elektrisch angetriebene Insektenschutz-Rollos für Türen und Fenster liegen bereits im Trend, auch als Nachrüstung. Fehlende Leitungsanschlüsse in Fensternähe können durch kleine integrierte Solarpaneele ersetzt werden, die den Betriebsstrom selbst erzeugen. Die Funksteuerung kann wiederum mit dem Smart-Home-Netz verbunden werden.

Zusätzlich kann man Fliegengitter an Fenstern und Türen mit Sensoren ausstatten, ebenso Lichtschachtabdeckungen, die damit Teil des Sicherheitskonzepts werden. Damit halten die “Muggergitter” auch größere ungebetene Gäste ab. Da bleiben selbst “smarte” Insekten staunend außen vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.