12 Nov

Fliegengitter passen wunderbar zu unseren Fenstern!

Johann Ziller ist Geschäftsführer von Holz Ziller – Böden Türen Garten in Nürnberg. Der Familienbetrieb beschäftigt derzeit 25 Mitarbeiter, vertreibt Parkett, Laminat, Kork und bietet seinen Kunden Grills und Gartenterrassen. Holz Ziller bezieht von uns Muggergittermachern Fliegengitter und präsentiert diese in der Isarstraße 30 in Nürnberg.

Mehr lesen

12 Okt

Eine Weltreise durch das Reich der Insekten: Teil 11 – Italien (1)

Heute entführen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, in ein Land, das uns naturgemäß sehr nahe liegt: Italien. Viele von Ihnen, vielleicht die meisten, haben es sicherlich bereits bereist, es zumindest ein Stück weit kennengelernt, manche Region vielleicht besser als Ihre eigene Heimat.

Mehr lesen

19 Sep

Mitarbeiter im Portrait: Helmut Peschek

Nie stehen bleiben, immer weiterentwickeln – dieses Lebensmotto hat Helmut Peschek immer wieder geholfen, neue Wege zu gehen und er beweist gerade bei den Muggergittermachern, dass man mit 60 noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Als dienstjüngster männlicher Mitarbeiter ist er vielseitig einsetzbar und er bringt viel Berufs- und Lebenserfahrung mit, die auch seine Kollegen zu schätzen wissen. Mehr lesen

12 Sep

Mitarbeiter im Portrait: Fabian Goth

Der 26-jährige Fabian Goth arbeitet seit Anfang 2015 bei den Muggergittermachern in Ansbach. Sein Aufgabenbereich umfasst die Auftragserfassung, die Terminplanung der Ausliefertouren und die Terminvereinbarung mit Privatkunden zur Aufmessung der für die mit Insektenschutzgittern vorgesehenen Türen, Fenster und Lichtschächte. Außerdem berät er am Telefon Wiederverkäufer in technischen Fragen.

Mehr lesen

28 Aug

Mitarbeiter im Portrait: Kerstin Pierce

Seit April 2017 verstärkt Kerstin Pierce das Innendienstteam der Muggergittermacher. Ihr Metier sind die Annahme von Kundenaufträgen und die Sachbearbeitung. Was sich dahinter verbirgt, ist allerdings alles andere als monoton oder langweilig, sondern so vielseitig wie die Produktpalette der Insektenschutzgitter und so erledigt die aktuell dienstjüngste Mitarbeiterin im Hause alle Arbeitsschritte mit sichtlicher Freude. Da sie die nötige Konzentrationsfähigkeit mitbringt, noch dazu sowohl im Team als auch alleine eigenverantwortlich und organisiert arbeiten kann, hat sie sich in der kurzen Zeit bestens integriert. Ihre ruhige und verbindliche Art sowie ihr Humor öffnen dabei schnell die Herzen ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Mehr lesen

17 Aug

Ansbachs OB Carda Seidel besuchte die „Muggergittermacher“

Am 8. August hatten wir bei der Spengler & Meyer GmbH hohen Besuch: Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel beehrte uns auf ihrer alljährlichen Tour durch ausgewählte in der Stadt ansässige Firmen. Dabei machte sie sich vor Ort ein Bild und sprach mit unserem Chef Dr. Hans Mehringer sowohl über Geschäftszahlen als auch über unsere Pläne, Wünsche und Ziele. Bei ihrem 90-minütigen Besuch wurde sie von Christoph Albrecht von der Wirtschaftsförderung der Stadt Ansbach begleitet.

Mehr lesen

27 Jul

Die Kriebelmücken-Zeit hat begonnen – Wissenswertes über den Blutsauger

Der Sommer ist da – und damit auch die Kriebelmücken, unangenehme Zeitgenossen, die nur eines im Sinn haben: Blut saugen. Um das zu kriegen, gehen die Mücken ziemlich gnadenlos vor: Im Gegensatz zu vielen anderen Insekten stechen sie den Wirt nicht, sondern sie beißen ihn. Das Resultat sind schmerzhafte Schwellungen, die mit Infektionen bis hin zur Blutvergiftung einhergehen können. Mehr lesen

04 Mai

Die Muggergittermacher stellen vor: Roland Rohner

In der Liste der langjährigen Mitarbeiter der Muggergittermacher ist Roland Rohner aktuell die Nummer 3. Als Verkaufsleiter stützt er sich auf einen großen Erfahrungsschatz, den er sich in mehr als 20 Jahren im Betrieb erworben hat. Damit betreut er nicht nur einen großen Kundenstamm in seinem eigenen Verkaufsgebiet, das die Region rund um die Städte Ansbach, Nürnberg und Bamberg umfasst, sondern steht als verantwortlicher Ansprechpartner seinen drei Kollegen in der Abteilung mit Rat und Tat zur Seite. In seiner Position bildet er auch die Schnittstelle zum Innendienst. Sobald es Problemstellungen gibt, die gerade bei Sonderbauten auch unkonventionelle Lösungen erfordern, ist Roland Rohner gefragt.

Mehr lesen