13 Jun

Insektenschutz mit Gruselfaktor: Fleischfressende Pflanzen (Teil 3)

Fleischfressende Pflanzen sind faszinierend – nicht nur, weil sie Tiere fressen und damit so einige Prinzipien der Evolution ins Gegenteil verkehren, sondern auch, weil sie optisch außergewöhnlich und – einfach gesagt – irgendwie anders sind. Wie schon erwähnt hat man es bei den Karnivoren mit ausgesprochenen Überlebenskünstlern zu tun. Sie verschaffen sich mit Hilfe ausgeklügelter Fangtechniken auch dort eine Lebensgrundlage, wo es die natürlichen Bedingungen nur schwer zulassen. Ihre Beute besteht größtenteils aus kleinen Insekten, beispielsweise Mücken oder Ameisen, einzelne Exemplare erbeuten aber auch kleine Säugetiere und Amphibien, etwa Mäuse oder Frösche.  Mehr lesen

03 Jun

Insektenschutz mit Gruselfaktor: Fleischfressende Pflanzen (Teil 2)

Im ersten Teil unseres Artikels stellten wir Ihnen bereits die Klapp- und Klebefallen unter den feischfressenden Pflanzen vor, die sich, wie ihre Namen schon verraten, durch Klappbewegungen und klebrige Substanzen ihrer Opfer bemächtigen. Diese Fangmethoden eigenen sich ausschließlich für eine kleine und leichte Beute, vorzugsweise Insekten. Mehr lesen

24 Mai

Insektenschutz mit Gruselfaktor: Fleischfressende Pflanzen (Teil 1)

Es gibt viele Möglichkeiten, sich lästiger Insekten im Wohnraum zu erwehren: Man kann altbewährte Hausmittel anwenden, beispielsweise Küchenkräuter oder Schalen mit Essig an den Fenstern platzieren, man kann sich mit Ölen und verschiedenen Duftnoten schützen oder ein Fliegengitter vor Türen und Fenstern installieren, was sicher den effizientesten Schutz darstellt. Wer sich aber botanisch betätigen möchte, der kann sein Insektenschutz-Glück mit fleischfressenden Pflanzen testen.  Mehr lesen