10 Jan

Unser Team – Die kontaktfreudige Wald-Spaziergängerin: Melanie Berger

Melanie Berger ist unser Nesthäkchen in der Niederlassung in Baldham. Im Interview verrät die Studentin, warum sie gerne die Initiative beim Kundenkontakt ergreift und weshalb sie so gerne bei den Muggergittermachern arbeitet.

Frau Berger, wie alt sind Sie?

Ich bin 24 Jahre alt.

Seit wann sind Sie bei den Muggergittermachern?

Seit Juli 2016.

Welche Tätigkeit üben Sie bei den Muggergittermachern aus?

Ich bin Werkstudentin und helfe im Büro in Baldham aus. Dabei betreue ich sowohl Privatkunden als auch Händler, je nachdem, wo gerade Hilfe gebraucht wird.

Was machen Sie besonders gerne im Job?

Ich finde gut, dass es für mich so abwechslungsreich ist, da ich ja, wie gesagt, Privatkunden und Händler betreue. Mir gefällt die Tourenplanung, die mache ich am liebsten. Einmal habe ich auch die Aushilfe für einen Fahrer gemacht, der krank wurde. An dem Tag musste aber unbedingt noch etwas ausgeliefert werden, da fuhr ich mit dem Sprinter los und erledigte es.

Welche persönliche Eigenschaft sollte man für Ihren Job unbedingt mitbringen?

Man muss kommunikativ sein. Wenn Leute anrufen, sollen sie am Telefon schon nett und sympathisch beraten werden. Auch, wenn jemand in die Ausstellung kommt, ist es wichtig, dass jemand da ist. Ich habe das Gefühl, es verunsichert Besucher, wenn Kunden dort hinkommen, wo erst einmal kein Mitarbeiter ist. Wenn man also gleich zu ihnen geht und sich um sie kümmert, fühlen sie sich wohl.

Wie würden Sie sich selbst beschreiben, bzw. was sagen andere über Sie?

Ich bin zuverlässig und ein Teamplayer. Ich verstehe mich mit allen super gut.

Was machen Sie am liebsten in Ihrer Freizeit?

Seit ich 8 Jahre alt bin, mache ich Karate. Ansonsten das Übliche: Freunde treffen, ausgehen, Musik hören.

Leben Sie Ihr Berufs- und Privatleben nach einer bestimmten Philosophie, bzw. gibt es Richtlinien, die für Sie in jeder Situation gelten?

Nein.

Gibt es eine Anekdote aus Ihrer Muggergittermacher-Zeit, an die Sie sich immer wieder gerne erinnern bzw. über die Sie heute noch lachen?

Auch dazu fällt mir leider nichts ein. 🙂

Welchen Meilenstein würden Sie mit den Muggergittermachern gerne als nächstes erreichen?

Ich bin ja gerade im Studium „Business Administration“ und hoffe, dass ich die Bachelorarbeit hier schreiben kann. Danach muss man weiterschauen. Ich könnte mir aber schon vorstellen, auch langfristig hier zu bleiben.

Was war Ihr Traumberuf als Kind?

Die typischen: Astronautin oder Feuerwehrfrau.

Ganz spontan: Welche 3 Dinge würden Sie mit auf eine einsame Insel nehmen?

Da gibt es ein paar Sachen zur Auswahl. Ein Radio wäre aber besonders wichtig.

Was bringt Sie auf die Palme?

Wenn Leute unzuverlässig sind oder auf Kleinigkeiten herumreiten.

Wohin zieht es Sie an einem freien Tag?

Da gehe ich gerne bei uns im Wald spazieren.

Wussten Sie vor Ihrer Zeit bei den Muggergittermachern, was ein Muggergittermacher ist?

Nein, ich wusste zwar was Muggen sind, aber nicht, was Muggergittermacher sind. Ich habe es dann aber schnell herausgefunden, als ich in der Firma war. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.