01 Feb

Calcium- und eisenhaltig: Der Verzehr von Insekten ist gesund

Essen auf einem Thai-Markt: Frittierte Mehlwürmer gibt es dort als Snack. Foto: Tetiana Ryshchenko / Depositphotos.com

Am gestrigen Sonntag kam es zum Wiedersehen der Dschungelcamp-Teilnehmer. Die Kandidaten mussten sich bei den Prüfungen in den vergangenen Tagen einige Male überwinden. Eine besondere Qual ist bei dem einen oder anderen Campbewohner das Essen von Insekten. Die Bild Zeitung hat sich darüber informiert und liefert interessante Antworten rund um den Verzehr von Kleingetier. 

Insekten sind nicht nur reich an ungesättigten Fettsäuren und enthalten zahlreiche Vitamine und Mineralien, sie bringen es auf ungefähr doppelt so viele Proteine wie Fleisch oder Fisch. Dass über 1700 Insektenarten deshalb in 113 Ländern zum alltäglichen Essen oder gar als Delikatesse zählen, verwundert aufgrund dieser Eigenschaften nicht. Eiweiß, Calcium und Eisen gehören zu den wesentlichen Bestandteilen der Krabbler.

Die Bild Zeitung liefert zudem vier Links zu Webseiten, auf denen Sie sich die Spezialitäten zu sich nach Hause liefern können. Sie müssen also nicht auf die RTL-Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ im nächsten Jahr warten und den Dschungelcamp-Teilnehmern schadenfroh beim Essen zusehen, sondern können ihre eigene Erfahrungen machen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen rund um das Bestellen von Insekten zu erhalten.

Ein Gedanke zu „Calcium- und eisenhaltig: Der Verzehr von Insekten ist gesund

  1. Ich verstehe nur nicht, warum alle so auf Mehlwürmer abfahren. Die Insekten sind recht fett. Da gibt es weitaus bessere Alternativen, z. B. Grillen, Heuschrecken, Schaben. In der Terraristik füttert man deshalb die Tiere auch eher selten.

Kommentare sind geschlossen.