15 Okt

Blumenwiesen – Heimat für einheimische Insekten

Eine Blumenwiese

Irgendwie hat in den öffentlichen Medien der „Klimawandel“ zuletzt das „Insektensterben“ etwas von der Bildfläche verdrängt. Vielleicht, weil die Tierchen keine Greta Thunberg aufbieten können? Beides ist natürlich aktueller als je zuvor und es gibt eine große Schnittmenge. Die Auswirkungen des Klimawandels auf Insekten beleuchteten wir ausführlich. Neu angelegte Blumenwiesen bilden dagegen ein lebenswichtiges Refugium für die Kleintiere. Davon weiß der Unterpleichfelder Landwirt und Fachmann Georg Zimmermann ein Lied zu singen. Weiterlesen

20 Sep

Sind zum UN-Klimagipfel auch Insekten eingeladen?

Klimaschutz ist in aller Munde. Nicht zuletzt Greta Thunberg löste weltweit hitzige Diskussionen aus. Die schwedische Klimaaktivistin wird auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York City vom 21. bis 23. September als Sprecherin fester Bestandteil sein. Die Zahl der Ursachen für den Klimawandel ist unendlich. Lösungsmöglichkeiten oder Teilerfolge ebenso. Die Komplexität wird bereits bei den Prognosen hinsichtlich der Insektenwelt evident. Forscher vermuten Gewinner und Verlierer. Nun wollen wir eine Facette der globalen Erderwärmung in Bezug auf die Insekten unter die Lupe nehmen. Weiterlesen

15 Sep

Erlebnisbericht eines „verstochenen“ Spanien-Urlaubers

Die schönste Zeit des Jahres ist bekanntlich die Urlaubszeit. Die schönste Zeit des Jahres für spanische Stechmücken offensichtlich auch. Endlich steht mit deutschen Touristen mal ein anderer Fraß auf dem Speiseplan. Nach gut zwei Stunden Flug nach Alicante bezogen wir (drei Familien mit sechs Erwachsenen und sechs Kindern) unser Traumdomizil mit Finca und hauseigenem Swimmingpool. Zum Anwesen gehörten zusätzlich 16.000 Quadratmeter wilde Natur sowie gefühlte 16.000 Stechmücken. Trotz spärlicher Nachbarschaft sollte es vom ersten Tag an nicht langweilig werden und wir waren in „bester“ Gesellschaft. Weiterlesen

30 Aug

Der Buchsbaumzünsler – eine Plage für unsere Parks und Ziergärten – Teil 1: Beschreibung

Ein Insekt aus Fernost hat Europa weitgehend erobert, frisst sich fröhlich durch unsere penibel gepflegten Buchsbaumkulturen. Werden wir den Fresssack wieder los oder müssen wir uns von den geliebten Hecken und Büschen langsam verabschieden?

Weiterlesen

13 Aug

Ein Hotel am Haus – Das Bienenhotel

Die Kampagne „Rettet die Bienen“ ist in aller Munde. Der Mehrwert von Insekten für den Menschen ist unbestritten. Wenn die Nutztiere allerdings in den eigenen vier Wänden ihr Unwesen treiben, dann mutieren sie schnell zu Plagegeistern. Insektenschutzgitter sichern deshalb praktischen Schutz, einen Mehrwert bieten „Bienenhotels“. Erstens fühlen sich Insekten in ihrem neuen Zuhause pudelwohl, zweitens könnten sich Ausflüge in das Hausinnere deutlich reduzieren.

Weiterlesen

06 Aug

Insekt des Jahres 2019 – Die Rostrote Mauerbiene

Das Bienensterben ist schon längere Zeit in aller Munde. Spätestens seit der bayerischen Volksabstimmung ist es bei den Menschen im Bewusstsein fest verankert. Das Abstimmungsergebnis spricht Bände. Somit kommt die Kür zum Insekt des Jahres 2019 nicht aus heiterem Himmel. Eine von rund 700 mitteleuropäischen Wildbienenarten wählte die Jury stellvertretend.

Weiterlesen

29 Jul

Mit Musik gegen Stechmücken

Es gibt vielfältige Wege für Musiker, bekannt und gespielt zu werden. Auf ungewöhnliche Art sorgt der US-amerikanische DJ und Produzent Skrillex derzeit für Aufmerksamkeit, denn die Elektro-Beats seines Dubstep-Stückes “Scary Monsters and Nice Sprites” sollen Mücken abschrecken.

Weiterlesen

22 Jul

Insekt des Jahres 2018: Die Gemeine Skorpionsfliege

Die Jury vergibt den Titel „Insekt des Jahres“ mit Bedacht, denn die Prämierung ist automatisch mit Begründungen verbunden. Häufigstes Argument ist eine starke Gefährdung der Art. Dieser Punkt greift im Fall der Skorpionsfliege allerdings nicht. Die subjektive Wahrnehmung könnte jedoch zu einem derartigen Schluss führen, denn tatsächlich hält sich das Insekt oftmals in der „Versenkung“ auf. Die Wahl der Jury soll das interessante Lebewesen genau deshalb mehr ins Bewusstsein der Menschen befördern. Weiterlesen

15 Jul

Gewittertierchen im Anflug – na und?

Sommerzeit ist Gewitterzeit. Gerade bei extremen Wetterschwankungen lädt sich die Luft mit Elektrizität auf und “entspannt” sich schließlich mit Blitz und Donner. Vor allem in ländlichen Gegenden taucht dabei ein Phänomen auf, das sicherlich viele kennen: Gewittertierchen.

Weiterlesen

07 Jul

Fliegengitter reparieren

Die Lebensdauer eines Fliegengitters übersteigt im Normalfall das Alter der ungeliebten Gäste um ein Vielfaches. Der Schutz darf sich durchaus das Prädikat einer „nachhaltigen Investition“ auf die Fahnen schreiben. Aber wie es bei jedem Gebrauchsgegenstand so ist: Die Lebensdauer hängt maßgeblich vom Material, den Witterungseinflüssen und dem Umgang ab. Das dünne Moskitonetz brilliert durch seinen Schutz vor Insekten, aber auch durch seine Luftdurchlässigkeit. Insbesondere durch falsche Handhabung sind Schäden nicht völlig auszuschließen. Was tun, wenn die Schwachstelle des Fliegengitters seinen Geist aufgibt? Weiterlesen