31 Okt

Die Muggergittermacher stellen vor: Oliver Bammes

Herr Bammes im Interview am 13. September 2016

2007 bewarb sich Oliver Bammes über eine Stellenausschreibung in der Zeitung bei den Muggergittermachern. Mittlerweile ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken: Im nächsten Jahr kann der Fertigungsleiter nun schon sein 10-jähriges Betriebsjubiläum feiern.

Und nach wie vor hat der gelernte Schreiner Freude an seiner Arbeit. Besonders schätzt er, dass sein Job so abwechslungsreich ist. Im Rahmen seiner Tätigkeit hat der 42-Jährige jeden Tag mit vielen unterschiedlichen Personen Kontakt – denn er ist dafür verantwortlich, dass die Produktion nie still steht.  Ob Händler, Außendienstmitarbeiter oder die Kollegen vor Ort, Oliver Bammes ist im Unternehmen jedem wohlbekannt.

Seine Zielstrebigkeit und seine Fähigkeit, die eigene Meinung zu vertreten, machen ihn zu einem engagierten Mitarbeiter, der sich gerne ins Unternehmen einbringt. Und das auch mit einer guten Portion Humor, die gleich zutage tritt, als sich der Ansbacher an eine lustige Anekdote aus dem Betrieb zurückerinnert: „Wir hatten den Auftrag, ein ziemlich großes Insektenschutzgitter anzufertigen. Ein Mitarbeiter hat das Fenster dann zusammengesteckt, dabei jedoch nicht bedacht, dass er es um die Säule in der Fertigung herum gebaut hat. Auf einmal stellte er fest, dass er es gar nicht mehr herausbekommt. Das war schon sehr lustig“, erzählt Oliver Bammes mit einem Lächeln.

Neben seiner Arbeit ist der langjährige Mitarbeiter auch von den Muggergittern selbst begeistert. Zuhause hat er fast an jedem Fenster ein Insektenschutzgitter, das er selbst hergestellt und eingebaut hat. Klar, dass er einen Favorit aus dem Hause Muggergittermacher benennen kann: „Die Pendeltüre an der Terrasse – da gibt es nichts Besseres. Die einfache Handhabung ist schlicht perfekt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.