28 Nov

Eine Weltreise durch das Reich der Insekten: Insektenschutz international Teil 1 – Thailand

Große Buddha-Statue im Geschichtspark der Provinzhauptstadt Sukhothai, Thailand. Foto: Anek Suwannaphoom / Depositphotos.com

Insekten sind für uns spätestens ab November normalerweise kein Problem mehr. Die niedrigen Temperaturen schicken die meisten Plagegeister in ihre Winterquartiere. Somit sind wir auch ohne Fliegengitter vor Insektenstichen weitestgehend sicher. Wirft man aber einen Blick in andere Länder dieser Welt, sieht die Lage ganz anders aus.

Vor allem in der Nähe des Äquators ist der Temperaturunterschied zwischen Sommer und Winter nicht so gravierend wie in unseren Breitengraden. Das bedeutet auch, dass die Insektensaison das ganze Jahr über andauert. Wie sich die Einwohner anderer Länder gegen Stechmücken & Co schützen, werden wir in den nächsten Monaten in einer kleinen Serie näher betrachten.

Heute: Das Königreich Thailand

Der Staat im südpazifischen Raum mit Dschungelregionen, Weltmetropolen aber auch einigen Inseln versprüht einen besonderen Charme. Aufgrund seiner kulturellen Diversität, Weltoffenheit und natürlich auch der günstigen Reisemöglichkeiten ist das Land besonders bei Rucksacktouristen beliebt.

Klima:

Durchschnittstemperaturen befinden sich zwischen 20° und 30° Celsius. Je nach Standort und Jahreszeit sind eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit und monsunartige Regenfälle zu verzeichnen.

Insekten:

Thailand ist auch für Insekten ein Paradies und sie stehen dort nicht nur auf dem Speiseplan. Egal ob im Dschungel, auf dem Festland oder auf den Inseln: Zecken, Stechfliegen und anderes Gekreuch sind allgegenwärtig. Zudem können Insektenstiche dort lebensbedrohlich sein. Malaria, Dengue Fieber oder Würmer können übertragen werden.

Was hilft?

Deutsche Insektenschutzmittel jucken Insekten in anderen Teilen der Welt meist recht wenig. Stattdessen helfen Mittel mit den chemischen Wirkstoffen DEET oder Permethrin, die sehr wirksam aber mit Bedacht angewendet werden sollten. Über kurze Zeiträume bisher als gesundheitlich unbedenklich eingestuft, sollte der Kontakt mit Schleimhäuten und auch mit Kunststoffen oder Lacken vermieden werden. Permethrin ist zudem nur auf die Kleidung oder Moskitonetze aufzutragen. Bitte unbedingt die Nutzungshinweise beachten!

Einfache Vorbereitungen wie lange, helle Kleidung, Moskitonetze über dem Bett oder schlicht ein schwenkbarer Ventilator machen das Leben insgesamt einfacher und verhindern, dass ganze Schwärme über einen herfallen. Rauchspiralen sind praktisch und sehr wirkungsvoll, um einen Balkon oder die Terrasse eines Restaurants vor Insekten zu schützen. Die Einheimischen nach wirksamen Mitteln zu fragen, ist natürlich auch immer eine gute Idee.

3 Gedanken zu „Eine Weltreise durch das Reich der Insekten: Insektenschutz international Teil 1 – Thailand

  1. Mückengitter habe ich in Thailand zwar auch gesehen, doch die waren in aller Regel löchrig und boten wenig Schutz. Was hilft sonst gegen Mückenstiche?
    Auf jeden Fall lange Ärmel und lange Hosenbeine, am besten von heller Farbe. Die nackte Haut habe ich immer erfolgreich mit Autan eingerieben, also dem Wirkstoff DEET, wie Sie hier ja auch beschrieben haben. Nur das hat mir geholfen. In Schweden oder am isländischen Myvatn (“Mückensee”) war es nicht anders. Alles sonst von Knoblauch bis hochdosiertem Vitamin B hat leider gar nichts gebracht. Und ein Muggergitter gab es leider nicht…

    • Hallo Uwe,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und ihre Erfahrungen. Vor allem das Stichwort “Schweden” hat uns inspiriert. Vielleicht machen wir in unserer Serie noch einen Abstecher in die Nordlande.

      Viele Grüße

      Die MGM-Redaktion

    • War schon oft in Thailand, die Viecher können irgendwann richtig lästig werden. Gibt aber auch Monate wo sie kaum vorhanden sind. DEET vertrag ich gar nicht, ich benutze immer chemiefreie Produkte. Schau mal hier vorbei, da sind viele nützliche Infos zu Sprays und co… http://www.insekten-abwehr.de/

Kommentare sind geschlossen.