13 Jan

Geschäftsführer Dr. Hans Mehringer unterstützt die FLY & HELP Stiftung

Das Gebäude der alten Bikiltu Wario HPS. Foto: FLY & HELP

Bildung ist ein hohes Gut. Doch nicht alle Kinder können darauf zurückgreifen. Dr. Hans Mehringer hat aus diesem Grund einen Betrag in Höhe von 5.000 Euro für die Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP gespendet. Damit kann ein wesentlicher Anteil der Kosten für die Ausstattung der Schule gedeckt werden. Die FLY & HELP Stiftung startet 2016 ein Projekt, bei dem in Äthiopien ein neues Schulgebäude mit vier Klassenzimmern gebaut und die sanitären Verhältnisse verbessert werden.

In der Region Dale Wabera, in der die rund 120.000 Einwohner größtenteils von Ackerbau und Viehzucht leben, haben viele Kinder keine Chance auf einen Schulbesuch. Der Grund: Sie müssen in der Familie und bei der Feldarbeit helfen. Auch die Eltern haben meist keine Schulbildung, weil in der Vergangenheit die Einrichtungen fehlten.

FLY & HELP will dagegen ankämpfen und durch den Neubau einer Higher Primary School die Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten verbessern. Die Höhe des Fördervolumens beträgt 80.000 Euro. Neben dem neuen Gebäude werden Schulmöbel und Lehrbücher zur Verfügung gestellt.

Die Kosten für den Schulbau sowie die Einrichtung trägt die von Dr. Hans Mehringer unterstützte Stiftung. Das äthiopische Bildungsministerium stellt die Lehrer und trägt die laufenden Kosten. FLY & HELP kündigt an, den Zustand der Schule auch nach der Fertigstellung zu überprüfen. Die Übergabe der Verantwortung in die Hände der regionalen Träger folgt dem Grundprinzip der „Hilfe zur Selbstentwicklung“. Dies verstärkt die Nachhaltigkeit der Maßnahmen.

Die Entwicklung des Landes fördern

Ein reibungsloses Lernen ist in den aktuellen Gebäuden nicht möglich. Aufgrund der einfachen Bauweise werden die Einrichtungen immer wieder zum Opfer von Termiten. Zudem sind die Häuser nicht wasserdicht, was vor allem während der Regenzeit von April bis Oktober ein großes Problem darstellt.

Langfristiges Ziel ist es, das Bildungsniveau in der Region Dale Wabera zu heben und somit auch die Entwicklung Äthiopiens voranzutreiben. Der Neubau der Bikiltu Wario HPS ist ein wichtiger Schritt, die Chance der Kinder und Jugendlichen in der Region Dano entscheidend zu verbessern.

Statement von Dr. Hans Mehringer

“Ich habe in meinem Leben von meinem himmlischen Vater sehr viel Segen erfahren, unter anderem mit unseren drei inzwischen erwachsenen Kindern. Zwei von ihnen stehen bereits im Berufsleben. Wenn eigene Kinder nicht mehr unmittelbar wirtschaftlich von ihren Eltern abhängig sind, also auch in dieser Hinsicht flügge werden, dann ist das wie eine satte Gehaltserhöhung. In anderen Teilen dieser Erde kann man mit einem Teil dieses Geldes sehr viel Nutzen und Segen fördern, damit auch dort das Leben von Familien, Eltern und Kindern zukünftig besser gelingt. In den letzten Jahren habe ich gelernt, wie das Loslassen – dazu gehört auch das Loslassen von irdischem Besitz – sehr viel zur Freude und Zufriedenheit und dem Gelingen des eigenen Lebens beitragen kann.”