27 Aug

Schwungvoll bewegen mit der Pendeltür

Auch ohne freie Hand passierbar - die Pendeltür. Foto: Neher

Die warme Jahreszeit ist kurz, daher verbringen wir unsere Zeit solange es geht möglichst oft auf dem Balkon oder der Terrasse. Bei häufigem Hin- und Herlaufen kann ein Insektenschutzgitter in der Tür schnell zum Hindernis werden – nicht so bei der Pendeltür.

Die Neher Pendeltüren lassen sich beidseitig öffnen, ein leichter Druck genügt. Durch diese Funktion können Sie die Tür nach draußen also auch problemlos passieren, wenn Sie gerade keine freie Hand zur Verfügung haben. So können Gegenstände von einem Bereich in den anderen schnell und einfach transportiert werden.

Nach dem Öffnen schließt sich die Pendeltür durch gegenläufige Drehstabfedern und im Profil versteckte Blockmagnete von selbst. Durch das kurze Öffnungsintervall haben Insekten keine Chance ins Innere zu gelangen. Auch bei Kindern, die das Schließen von Türen gerne einmal vergessen ist diese Funktion ein enormer Vorteil. Selbst für Tiere stellt das Öffnen der Pendeltür kein Problem dar. Sie müssen Ihrem Vierbeiner also nicht jedes Mal zur Hilfe eilen und die Türe öffnen, wenn dieser nach draußen möchte. Damit das Insektenschutzgitter dabei nicht zu Schaden kommt, empfehlen wir für diesen Fall unser kratzfestes Katzengewebe.

Beim Kauf der Pendeltür können Sie sich zudem für ein Verriegelungssystem entscheiden, das Ihnen die Möglichkeit gibt die Tür von außen, innen oder auch beidseitig sicher zu verschließen. Damit ist Ihnen die optimale Kombination von Sicherheit und Komfort.

Sollten Sie vorübergehend auf Ihre Pendeltür verzichten wollen, können Sie diese mit wenigen Handgriffen einfach aushängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.