13 Nov

Natürliche Feinde von Insekten – Teil 1

Wir berichteten bereits über Schadstoffe, welche der Mensch im Alltag einsetzt. Nebenwirkung: Insektensterben. Man kann das Blatt drehen und wenden wie man will. Fliegengitter sind sinnvolle Barrieren, um sich Plagegeister „natürlich“ vom Leib zu halten. Damit bleiben Insekten vor der Haustüre und somit gilt auch für sie das „Grundgesetz“ der Natur: „Fressen und gefressen werden“ lautet der knallharte Überlebenskampf in freier Wildbahn. In diesem Teil lechzen einige Tiere nach ihrer Leibspeise „Insekten“. Weiterlesen

15 Okt

Blumenwiesen – Heimat für einheimische Insekten

Eine Blumenwiese

Irgendwie hat in den öffentlichen Medien der „Klimawandel“ zuletzt das „Insektensterben“ etwas von der Bildfläche verdrängt. Vielleicht, weil die Tierchen keine Greta Thunberg aufbieten können? Beides ist natürlich aktueller als je zuvor und es gibt eine große Schnittmenge. Die Auswirkungen des Klimawandels auf Insekten beleuchteten wir ausführlich. Neu angelegte Blumenwiesen bilden dagegen ein lebenswichtiges Refugium für die Kleintiere. Davon weiß der Unterpleichfelder Landwirt und Fachmann Georg Zimmermann ein Lied zu singen. Weiterlesen

16 Jun

Insekt des Jahres 2017 – Die Gottesanbeterin

Es gibt auch Gewinner des Klimawandels. Hierzu zählt die „Gottesanbeterin“ als Insekt des Jahres 2017. Ohnehin wartet das Kleintier mit einigen Kuriositäten auf. Eine genauere Analyse über den Körperbau, das Verhalten und die Lebensgewohnheiten lohnt. Beispielsweise haben die Weibchen den Hut auf, zumal die Männchen nach der Paarung manchmal keinen mehr aufhaben können. Weiterlesen

13 Feb

Etappensieg für den Artenschutz

Am heutigen Mittwoch, dem 13. Februar 2019, endete die Eintragungsfrist für das Volksbegehren „Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern – Rettet die Bienen!“. Tatsächlich wurden die benötigten etwa 950.000 Unterschriften erreicht – ein Etappensieg für die Initiatoren, die Maßnahmen zugunsten des Artenschutzes gesetzlich verankern wollen.

Weiterlesen

22 Okt

Insektenschutz: Bundesregierung greift Insekten unter die Flügel

Keine Frage! Der Insektenstich und der Vogel-Kot auf der Jacke sind nur zwei negative Phänomene, die keinem Menschen gefallen. Warum ist die Bundesregierung in einem neu aufgelegten Förderprogramm um Insektenschutz und folglich um den Erhalt von Tieren im gesamten „Flugraum“ bemüht? Wäre die Ausrottung der Quälgeister nicht die richtige Alternative? Die Fragen sind mit einem klaren „Nein“ zu beantworten.

Weiterlesen

06 Dez

Wo sind all die Insekten hin – wo sind sie geblieben?

Seit einigen Monaten liegen die Ergebnisse einer Langzeitstudie auf dem Tisch, deren Ergebnisse höchst alarmierend sein sollten: Die Anzahl der Insekten in Deutschland ist drastisch zurückgegangen – mit unabsehbaren Folgen für unser gesamtes Ökosystem.

Weiterlesen